FitCoach
Share
Gewicht halten

Ein paar überschüssige Pfunde loszuwerden ist gar nicht so schwer, aber anschließend das Gewicht halten, jedoch schon. 90% der Abnehmenden haben mit dem berüchtigten JoJo-Effekt zu kämpfen und sind noch frustrierter, als vorher. In diesen Artikel erfährst du, wie du dein Gewicht halten kannst, umso deine Wunschfigur auch länger zu genießen!

Gewicht halten, bloß wie?

Achte auf jeden Fall darauf, dass du dir eine ausgewogene und gesunde Ernährung aneignest. Beachte auch hier, dass viele verschiedene Lebensmittelgruppen in angemessener Menge auf deinen Speiseplan stehen.

Um die Gefahr von Heißhungerattacken zu vermeiden, solltest du über den Tag verteilt 5 verschiedene Sorten Obst zu dir nehmen. Vergiss diese ganzen Fertigprodukte, denn außer Kalorien und Fett findet man darin nichts.

Natürlich darfst du auch ein Stück deiner Lieblingstorte essen. Wichtig zu beachten ist, dass man auch hier auf eine gesunde Menge achtet. Eine weitere Falle, der du entgehen solltest ist, die berüchtigte Zuckerfalle.

Du findest Zucker zum Beispiel in verschiedenen Müslis, Fruchtjoghurts oder Salatdressings. Dieser gefährliche Dickmacher steckt in fast 80 % in all unseren Lebensmitteln und auch in solchen, die eigentlich gesund sein sollten.

Du brauchst nur mal einen Blick auf die Nährwertangaben eines Fruchtsaftes zu machen und du wirst erstaunt sein, wie viel Zucker darin enthalten ist.

Fakt ist: Fast alle Fruchtsäfte, die es im Supermarkt zu kaufen gibt, sind nichts weiter als ungesund und voller Zucker.

Gewicht halten, wie oft wiegen?

Zunächst einmal solltest du nur eine Waage besitzen, um dich zu wiegen. Jede Waage unterliegt einer anderen Toleranz. Dann gilt es herauszufinden, was der perfekte Platz ist, um echte messbare Werte zu bekommen.

Optimal steht die Waage auf einen möglichst geraden und rutschfesten Boden ohne Teppich. Damit du dich richtig abwiegen kannst, solltest du dich immer in den gleichen körperlichen Zustand befinden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass auch immer die gleichen Bedingungen herrschen sollten. Das bedeutet: Am besten ist es, wenn du dich am Morgen auf nüchternen Magen abwiegst.

Du kannst das entweder in Unterwäsche machen oder unbekleidet. Wichtig ist einfach nur, dass immer dieselben Bedingungen herrschen. Also du kannst natürlich am Anfang dich jeden Tag abwiegen, wenn du das magst. Früher oder später wirst du es im Gefühl haben und dich nur mehr dreimal in der Woche abwiegen.

Mein Tipp: Um wirklich sichtbare Ergebnisse festzustellen und dein Gewicht halten kannst, solltest du sogenannte "Fortschritt Fotos" machen. Hierbei machst du jede Woche ein Foto und vergleichst es mit der vorherigen Woche. Zusätzlich kannst du auch deinen Bauchumfang messen, so wie jeden anderen Umfang.

Gewicht halten, wie viel Sport?

Wenn du dein Gewicht halten willst, musst du keinen Dauerlauf, Schweißausbruch oder hartes Training absolvieren. Das soll, aber nicht als Ausrede für dich gelten, denn jegliche Bewegung im Alltag ist gut für dich und deinen Körper.

Benutze einfach Treppen statt Aufzüge oder das Fahrrad statt dem Auto. All diese Dinge fallen unter Sport und Bewegung und halten dich fit und schlank. Eine optimale Alternative ist auch Schwimmen zu gehen. Hierbei verbrennst du richtig viel Kalorien und kannst super dein Gewicht halten.

Außerdem macht schwimmen sehr viel Spaß und es entspannt. Noch eine gute Alternative für Sport und Bewegung ist Pilates. Falls du noch nie etwas von Pilates gehört hast, dann lies jetzt unseren Artikel dazu durch. Pilates kann man überall anwenden und es formt deinen Körper, sowie deine Muskeln. Auch hier kannst du perfekt dein Gewicht halten.

Meine Morgenroutine: Sobald ich morgens das Licht der Welt erblicke, trinke ich einen halben Liter kaltes Zitronenwasser und zieh mir meine Laufsachen an. Danach gehe ich für 20 Minuten lang joggen und die Sache ist erledigt. Danach gibt es wieder einen halben Liter kaltes Zitronenwasser und ein leckeres Omelett. Ein perfekter Start also, um das Gewicht zu halten.

Natürlich gehört am Anfang viel Disziplin dazu, bis du es in deine Gewohnheiten integriert hast. Doch es ist fast unmöglich an einer plötzlichen Gewichtszunahme zu erleiden.

Gewicht halten, wie viel Kalorien?

Das lässt sich leider pauschal nicht beantworten, denn jeder Körpertyp ist anders. Außerdem bezieht sich dein Kalorienbedarf auf äußere Umstände. Eine Krankenschwester, die den ganzen Tag hin und her läuft, braucht deutlich mehr Kalorien, als eine Büroangestellte.

Du siehst also dein Kalorienbedarf ist abhängig von äußeren Situationen.

Im Durchschnitt kann man sagen, dass eine Frau ca. 1600–2000 cal am Tag benötigt. Hingegen ein Mann benötigt deutlich mehr ca. 3000–3700 cal am Tag (je nach Situation).

Damit du deinen optimalen Kalorienbedarf ermittel kannst, verwende hier diesen kostenlosen Rechner:

Powered by YAZIO

3 Tipps zum Gewicht halten

#1 Ausreichend entspannen

Wenn du zu wenig schläfst oder unter langanhaltenden Stress leidest, legst du schneller Bauchfett (viszerales Fett) an und verstärkst dein Verlangen nach ungesunden Essen. Gewicht halten wird hier, also fast zur Qual.

Die optimale Schlafdauer beträgt ca. 7–8 Stunden, damit du körperlich fit und energiegeladen bist. Wenn du unter langanhaltenden Alltagsstress leidest, solltest du dir gewisse Entspannungstechniken aneignen.

Es gibt verschiedene Atemübungen, Meditation oder Yoga. Diese Methoden beeinflussen dein Gewicht und deine Figur extrem positiv. Denn sie machen dich gelassener und verringern deinen Alltagsstress auf ein Minimum. 

Außerdem schlägst du damit zwei Fliegen mit einer Klappe, denn du bewegst dich ausreichend und du lernst abzuschalten. Ausreichende Entspannung ist daher mindestens genauso wichtig, um dein Gewicht zu halten, wie eine ausgewogene Ernährung und Bewegung.

Mein Tipp an dieser Stelle ist: Besuche doch meinen kostenlosen online Workshop, denn hier wird genau auf dieses Problem eingegangen (hier klicken und anmelden!).

Tappe niemals in die Hungerfalle

Wenn der Körper merkt, dass er nicht ausreichend Nahrung und Nährstoffe zugeführt bekommt, fährt er den Stoffwechsel herunter. Das bedeutet die Fettverbrennung wird verlangsamt und der Körper lagert bei der nächsten Mahlzeit mehr Fett ein. 

Denke also immer daran genügend und ausgewogen zu essen, denn hungern wird dich niemals langfristig schlank machen. Die Folge ist, dass du schlagartig wieder zu nimmst und der Jojo Effekt eintritt. Wie bereits des Öfteren erwähnt, achte auf ausgewogene Mahlzeiten, sowie ausreichend Eiweiß. Mahlzeiten auszulassen ist also keine Lösung (gute Nachricht).

Verwende Kräuter und Gewürze

Unterschätze die Kraft der Kräuter und Gewürze nicht, denn sie geben das gewisse Etwas. Doch sie können noch viel mehr, als gut schmecken. Kräuter und Gewürze können deinen Blutzuckerspiegel kontrollieren und deinen Stoffwechsel aktivieren.

Außerdem wirken sie gesund und entgiften deinen Körper. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sie deine Fettverbrennung unterstützen. Hier haben wir die besten Lebensmittel zusammengefasst, die Fett verbrennen. Diese kannst du auch verwenden, um dein Gewicht halten zu können.

Leave a Comment: