FitCoach
Shares
diätfrei abnehmen

Diätfrei abnehmen - Aktuelle Statistiken zeigen, dass einer von drei Männern und jede zweite Frau in Deutschland Übergewicht hat. Nur die wenigsten sind glücklich damit und möchten abnehmen. Die meisten schaffen es langfristig nicht, weil herkömmliche Diäten in der Regel immer mit Hungern verbunden sind. Erfolgreicher soll ein neues Konzept zur Gewichtsreduzierung sein. Dabei sollst Du diätfrei abnehmen können - ohne Hunger - ohne Verzicht.

Was ist diätfrei abnehmen?

Wie der Begriff bereits erahnen lässt, handelt es sich beim diätfrei Abnehmen um eine Gewichtsreduzierung, bei der Du keine strikten Ernährungspläne einhalten musst.

Kalorienzählen oder Inhaltsstoffe von Lebensmitteln studieren, gehören mit dieser Abnehmform der Vergangenheit an.

Das Grundprinzip basiert auf kleinen Änderungen Deines Essverhaltens und das Weglassen von Kleinigkeiten, die Du kaum wahrnimmst.

Sport ist nur unter einer Bedingung beim diätfrei Abnehmen hilfreich. Wenn Du diese nicht erfüllst, ist Sport nicht nützlich für eine reine Gewichtsreduzierung.

Beim diätfrei Abnehmen geht es darum, dass Dir der Spaß am Essen nicht genommen wird.

Du sollst keinen Verzicht empfinden, der Deine Disziplin auf die Probe stellt und an der die meisten früher oder später scheitern, wenn dem Heißhunger nicht mehr zu widerstehen ist.

diätfrei abnehmen

Essen ohne Hunger und mit Genuss

Beim diätfrei Abnehmen kommt es darauf an, dass Du auf schädliche und extrem dick machende Stoffe in Deiner Ernährung nach und nach verzichtest.

Wenn Du bereits einen Dickmacher von Deiner Speiseliste entfernst, kannst Du bereits abnehmen.

Gönnst Du Dir zum Beispiel oft frittierte Lebensmittel, reicht das Weglassen aus, um Deine Kilos purzeln zu sehen.

Hier kannst Du, anstatt zu frittieren, die Pommes Frites fettarm im Ofen backen oder das Steak fettfrei grillen.

Alternativen werden zahlreich angeboten, sodass Du auf Deine Lieblingsspeise nicht verzichten musst.

Diese "Abnehmmethode" eignet sich auch perfekt für Frauen, die gerade die Wechseljahre meistern.

Funktioniert diätfrei abnehmen überhaupt?

Niemand wird als übergewichtiges Wesen gezeugt.

Der menschliche Körper entwickelt sich im Mutterleib normalgewichtig, sofern keine Abnormalitäten wie Krankheiten, vorliegen.

Dickmacher werden frühestens durch das übermäßige und/oder ungesunde Essverhalten der schwangeren Mutter oder später im Laufe des Lebens zugeführt.

In der Folge weitet sich Dein Magen und das Sättigungsgefühl verlagert sich zunehmend nach hinten.

Das heißt, Du bekommst immer schneller und öfter Hunger.

Eine Gewichtszunahme ist nicht aufzuhalten...

Entfernst Du langfristig einen oder mehrere Dickmacher, nimmst Du weniger Kalorien zu Dir und Dein Körper reagiert mit einer Umstellung, die Dich abnehmen lässt.

Isst Du relativ normal, aber die falschen Nahrungsmittel, gewöhnt sich Dein Körper schnell an diese.

Je mehr Du davon zu Dir nimmst, um so weniger werden sie verwertet und aus dem Körper geschwemmt.

Ein Überschuss an ungesunden Fetten wird auf diese Weise gleich in den sogenannten Fettdepots eingelagert.

Nimmst Du dem Körper dieses nun zum Beispiel, "denkt" der Körper um und ändert sein gesamtes Verwertungs- beziehungsweise Stoff- und Fettstoffwechselsystem.

In diesem Zusammenhang kommt es zu einer körperlichen Anstrengung der Körperorgane, die unter anderem eine Verbrennung von Kalorien und Fetten zur Folge hat.

Bessere Organfunktionalität

Lässt Du bestimmte schädliche Stoffe weg, die für ein diätfrei Abnehmen nicht geeignet sind, kannst Du damit Einfluss auf zahlreiche Körpervorgänge nehmen.

Bestimmte Stoffe können vom Körper nur bedingt verwertet werden. Sie wandern durch den Körper, anstatt den Weg nach Außen anzutreten oder irgendeinen Nutzen für Deinen Körper darzustellen.

Vielfach beeinflussen sie durch die Ansammlung im Körper wichtige Produktionsvorgänge negativ.

Vor allem in Bezug auf die Insulinproduktion (wichtiges Hormon zur Blutzuckerregulierung) kann Dein Plan diätfrei abzunehmen, blockiert werden.

Ohne schädliche Stoffe stellst Du eine ungestörte Funktionalität vieler Körperorgane und Prozesse sicher.

Verbesserung des Stoffwechsels

Durch regelmäßige Mahlzeiten programmierst Du Deinen Körper um.

Isst Du zu den unterschiedlichsten Zeiten, weiß der Körper nie, wann er die nächste Nahrung bekommt. Er sammelt alles aus der Nahrung, was er bekommen kann und speichert es ab.

Eine zügige Verwertung ist ebenfalls die Folge, damit der Körper schnell Platz für die nächste Nahrungsaufnahme schaffen kann. So kommt rasch wieder Hunger auf, der Stoffwechsel gerät durcheinander.

Gifte, Schadstoffe sowie Fette verbleiben immer länger im Körper, wo sie Gewichtszunahmen hervorrufen und gesundheitliche Schädigungen begünstigen.

Mit einer regelmäßigen Nahrungsaufnahme regulierst Du den Stoffwechsel und förderst das Abnehmen.

Wie kann ich im Alltag diätfrei abnehmen?

Kaum eine Ernährungsweise lässt sich so gut in den Alltag einbauen, wie beim diätfrei Abnehmen. In der Regel solltest Du wissen, was echte Dickmacher in Deiner jetzigen Ernährung sind. 

Du musst keine Kalorien zählen und kannst Dich vor allem satt essen, wie Du es gewohnt bist. Die wichtigsten Hauptregeln für das diätfrei Abnehmen sind leicht einzuhalten.

Feste Uhrzeiten zum Essen einhalten

Vor allem der Berufsalltag macht es nicht immer leicht, zu festen Uhrzeiten essen zu können.

Manchmal bleibt nur Zeit für einen schnellen Mittagssnack im Stehen, das Frühstück fällt aus, weil Du zu spät dran bist und abends bist Du vielleicht zum Kochen zu müde.

Beim diätfrei Abnehmen kommt es darauf an, dass Du in jedem Fall mindestens drei Mahlzeiten gleichmäßig über den Tag verteilt zu Dir nimmst.

Über Nacht hat Dein Körper Energie getankt und um diese für den Alltag abrufen zu können, ist ein Frühstück notwendig.

Vor allem der Stoffwechsel kommt damit in Fahrt. Gift- sowie Schadstoffe und Fette können ausgeschwemmt werden, die in der Nacht ausgefiltert wurden.

Für das Mittagessen solltest Du Dir eine Uhrzeit wählen, die Du plus/minus einer Stunde einhalten kannst. Optimal ist ein Abstand zum Frühstück von vier Stunden.

Gleiches gilt für das Abendessen...

Snacks kannst Du nach Bedarf verzehren. Dies ist zeitunabhängig. Sie sollten aber die Zeiten der Hauptmahlzeiten nicht verschieben.

Spät am Abend solltest Du nicht mehr schweres oder zu viel essen. Hier stellt sich der Körper bereits auf den nächtlichen Ruhemodus ein.

Die Organfunktionen fahren runter.

Die Gefahr zuzunehmen ist hier am größten...

  • Gerade zu Beginn dieses Abnehmkonzept ist die Einhaltung der Uhrzeit wichtig.
  • Auf diese Weise erkennt der Körper, dass er sich auf die regelmäßige Nahrung verlassen kann und muss nicht mehr im Eiltempo die Verstoffwechselung durchführen oder Reserven anlegen.
  • Der Körper beginnt sich langsam auf Normaltempo umzustellen und Funktionen zu verbessern, die das diätfrei Abnehmen erst ermöglichen.

Auf Kleinigkeiten mit großer Wirkung achten

Gehst Du Mittags mit den Kollegen stets in die nahe gelegene Imbiss-Bude, kannst Du hier damit anfangen diätfrei abzunehmen, indem Du auf die Mayonnaise auf Deinen Pommes verzichtest.

Bestellst Du Dir anstatt einer Cola ein Wasser, bist Du auf dem besten Weg, Gewicht zu verlieren. Bedingung ist hierbei, dass Du immer mindestens ein ungesundes Lebensmittel weglässt.

Je mehr Du davon nicht isst, desto schneller klappt das Abnehmen.Ganz einfach.

Allerdings könnte dies im schlimmsten Fall wieder einen Verzicht zur Folge haben, der Dir die Freude am Essen nimmt. Aus diesem Grund ist es besser, wenn Du langsam mit Kleinigkeiten beginnst.

Kannst Du auf Schokolade nicht verzichten?

Musst Du auch beim diätfrei abnehmen nicht!

Gönne sie Dir weiterhin, aber suche Dir dafür ein Lebensmittel aus, auf das Du besser verzichten kannst. Das kann zum Beispiel eine Pizza sein oder eine Sahnetorte.

Und konntest Du beim Sahnetörtchen einfach nicht nein sagen, dann gilt für Dich, einen schokoladenfreien Tag einzulegen.

Auf diese Weise kannst Du alles essen, aber nicht zusammen.

3 Vorteile, wenn Du diätfrei abnehmen willst

Keine Disziplin erforderlich

Fehlende Disziplin ist der Hauptgrund, warum Diäten abgebrochen werden.

Während bei herkömmlichen Diäten vermehrt Appetit und vor allem Heißhunger aufkommen, kannst Du beim diätfrei Abnehmen essen, was Du willst.

Da in Deinem Speiseplan nur Kleinigkeiten fehlen werden, musst Du Dich nicht spürbar in Verzicht üben.

Keine unangenehmen Nebenwirkungen

Das Grundprinzip aller normalen Diäten ist, weniger Kohlenhydrate, weniger Zucker und weniger Fett.

Hier leidet in der Regel der Energiehaushalt. Schwindel, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und Demotivation sind vielfach die Folge.

Da Du beim diätfrei Abnehmen keine Stoffe komplett weglassen musst, ist nicht mit derartigen Nebenwirkungen zu rechnen.

Langsamer, aber langfristig abnehmen

Um Übergewicht zu erlangen, vergeht in der Regel eine längere Zeit. Diese Zeit solltest Du Deinem Körper auch geben, um das Übergewicht wieder zu verlieren.

Mit dem diätfreien Abnehmen wirst Du anfangs langsam Gewicht verlieren.

Anders als bei Diäten, bei denen es vielfach nach einiger Zeit zum Gewichtsstillstand kommt, purzeln die Pfunde schneller, je länger Du Dich an die Ernährungsregeln hältst.

Diese Form der Gewichtsabnahme ermöglicht, langfristig Deine Körperfunktionen so umzustellen, dass Du keinen Jojo-Effekt zu erwarten hast und Dein Gewicht zukünftig halten kannst.

Tipps für diätfreies Abnehmen

Abnehmen beginnt im Kopf

Jeder Idee zum Abnehmen, geht der geistige Wille voraus.

Beim diätfrei Abnehmen dreht es sich im Kopf um ein weiteres Gebiet: das Annehmen schlanker Denk- und Verhaltensweisen.

Das heißt, Du sollst Dich nicht damit beschäftigen, wie Du zum Beispiel unliebsame Rundungen unter Schlabberkleidung verstecken kannst.

Mein Tipp: Programmiere dein Unterbewusstsein mit Hypnose auf Gewichtsverlust.

Oder Treppen mit einer von Dir entwickelten Technik steigst, weil es mit Übergewicht einfacher ist. Denke und bewege Dich, wie schlanke Personen.

Mache Dich gedanklich frei davon, dass Du Übergewicht hast. Erfahrungen zeigen, dass dies der erste Schritt zum erfolgreichen Abnehmen ohne Diät ist.

Sport, wenn es Spaß macht

Sport kurbelt die Fettverbrennung an und stärkt das Herz-Kreislaufsystem.

Allerdings ist es zum diätfrei Abnehmen nur vorteilhaft, wenn Du dem Sport mit Freude nachgehst. In dem Fall schüttet Dein Körper vermehrt die Glückshormone Dopamin und Serotonin aus. Diese aktivieren viele andere Prozesse, die zum Abnehmen hilfreich sind.

Sie sorgen für gute Laune und den Abbau von Stresshormonen.

In der Folge beugst Du auf diese Weise vielen Heißhungerattacken aus Frust und Stress vor.

Finger weg von Diätprodukten und künstlichen Süßstoffen

Willst Du diätfrei abnehmen, haben Diätprodukte auf Deinem Ernährungsplan nichts zu suchen.

Abgesehen davon, dass sie in der Regel geschmacklich weniger zur Deiner Zufriedenheit beitragen, enthalten sie vielfach künstliche Süßstoffe.

Du nimmst mit ihnen zwar weniger Kalorien zu Dir, aber sie gehören nicht in die Ernährungsweise schlanker Personen, die Du Dir annehmen sollst, um langfristig abnehmen zu können.

Leave a Comment: